Die Stadtmusik Schönau zu Gast bei der Trachtenkapelle Todtnauberg

Am Sonntag, den 21.04.2019 war die Stadtmusik Schönau zu Gast beim Osterkonzert der Trachtenkapelle Todtnauberg. Gemeinsam wurde ein stimmungsvoller und abwechslungsreicher Konzertabend gestaltet.

Den ersten Teil bestritt die Stadtmusik Schönau mit konzertanten Stücken. Hervorzuheben ist das mit viel Leidenschaft überbrachte Euphonium-Solo „Fantasy on Swiss Air“, gespielt von Andreas Ruch, welches die Zuschauer begeisterte. Nach weiteren Stücken, viel Applaus und 2 Zugaben wurde die Bühne für die Trachtenkapelle Todtnauberg frei gemacht.

Diese unterhielten das Publikum im zweiten Teil mit flotter und beschwingter Marsch und Polka Musik. Die 2 Ansager, Joachim Kiefer und Matteo Abbate, amüsierten das Publikum gekonnt und sorgten für heitere Stimmung im vollen Kursaal. Nach 2 Zugaben und viel Applaus beendeten die Trachtenkapelle Todtnauberg den gelungenen Konzertabend.

Die Stadtmusik bedankt sich nochmals herzlich bei der Trachtenkapelle Todtnauberg für die nette Einladung und das überaus gelungene Konzert.


Generalversammlung 2019

Die 181. Generalversammlung der Stadtmusik Schönau fand am 30.03.2019 in Willi`s Pfannenstüble in Schönau statt. Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Diana Ruch gab Schriftführer Andreas Ruch einen Überblick über die Aktivitäten der Stadtmusik im vergangenen 180. Jubiläumsjahr. Insgesamt hatte die Stadtmusik 66 Termine zu absolvieren, darunter 28 öffentliche Anlässe und 38 Proben. Neben dem Jahreskonzert im Dezember, gab es einen weiteren Höhepunkt: Das Serenadenkonzert im Buchenbrändle, welches im Mai im Rahmen des 180-jährigen Jubiläums der Stadtmusik Schönau stattfand.

Nachdem Kassiererin Marina Kimmig einen positiven Kassenbericht vorgelegt hatte, ergriff Dirigent Peter Lastein das Wort. Er freute sich über die große Bereitschaft seiner Musiker für die vielen Proben und Anlässe und die gute Stimmung innerhalb des Vereines.

Vorständin Diana Ruch ehrte in ihrem Bericht die fleißigsten Teilnehmer an Proben und Anlässen. Mit einem Probenbesuch von 99,2 Prozent gewann Andreas Ruch den Wanderpokal zum 3. Mal in Folge und darf somit den Pokal sein Eigen nennen. Altpräsident Bernhard Seger hat sich freundlicher Weise als Spender des nächsten Wanderpokals zur Verfügung gestellt. Weiterhin berichtete die Vorsitzende über die vielen Arbeitseinsätze der Musiker, wie zum Beispiel am Straßenfest und am Sommerfest der Vereine. Das kameradschaftliche Highlight war der Ausflug nach Straßburg mit anschließender Weinprobe im Weingut Schätzle in Endingen. 

Nach der Entlastung des Gesamtvorstandes, verlas die 1. Vorsitzende Diana Ruch die Neufassung der Satzung der Stadtmusik Schönau, welche zuletzt im Jahre 1989 angepasst wurde. Die völlig überarbeitete Satzung wurde einstimmig von der Versammlung angenommen und tritt somit zum 30.03.2019 in Kraft.

Nach den abschließenden Worten von Diana Ruch, überbrachte die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Schönau, Christine Thoma-Garbe, ein Dankeschön an die Stadtmusik für ihren großen Einsatz. Die Stadtmusik verabschiedete sich mit 3 Märschen bei den anwesenden Freunden und Gönnern.

Die Stadtmusik Schönau unter der Leitung von Peter Lastein besteht derzeit aus 56 Aktiven, 224 Passivmitgliedern und 24 Ehrenmitgliedern, wovon 12 aktiv sind.


Besondere Ehrung beim Jahreskonzert der Stadtmusik Schönau

Josef Nutto wurde im Rahmen des Jahreskonzerts für 70-jährige aktive Tätigkeit mit der „Ehrennadel in Gold mit Kranz, Diamant, Jahreszahl und Ehrenbrief“ der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. ausgezeichnet.

70 Jahre aktiver Musiker, das hat es in der Vereinsgeschichte der Stadtmusik bisher noch nicht gegeben. Diese beeindruckende und außergewöhnliche Leistung hat Josef (Sepp) Nutto erreicht.
Im Jahr 1948 kam Josef Nutto als Flügelhornist in die Stadtmusik. Es hätte damals wahrscheinlich niemand gedacht, dass dies der Beginn einer so langen Freundschaft  und Verbundenheit ist. Wenn in der Chronik zu lesen ist, dass ich die Stadtmusik in der Nachkriegszeit 1948 beachtlich entwickelte, so hat zweifellos auch Josef Nutto dazu beigetragen. 40 Jahre lang spielte unser Sepp als leidenschaftlicher Musiker das Flügelhorn, wechselte danach auf das Tenorhorn und ist später auf das F-Horn umgestiegen, weil wir auf diesem Instrument einen ausgezeichneten Musiker
brauchten. Darüber hinaus war Josef Nutto 54 Jahre lang Vize-Dirigent (1958–2012). Auch in der Jugendausbildung hat er sich ebenso lang engagiert und viele junge Menschen erfolgreich an die Musik herangeführt. Er dirigierte 20 Jahre lang die Jugendmusik und war zusätzlich 10 Jahre Dirigent des Musikvereins Utzenfeld.
Seine musikalischen Fähigkeiten sind bewundernswert und seine Leistungen nahezu unbeschreiblich.
Immer wieder hat er auch seine handwerklichen Fähigkeiten weit über das übliche Maß hinaus für die Stadtmusik eingesetzt. Josef Nutto ist eine bemerkenswerte Person
und es ist erstaunlich, über wie viel Vitalität er auch heute noch verfügt.
Bereits seit 1983 ist Josef Nutto Ehrenmitglied der Stadtmusik und er hat in seiner langen Laufbahn schon viele weitere Ehrungen erhalten. Hervorzuheben ist die Verleihung der Bürgermedaille der Stadt Schönau im Jahr 2014.

Wir sind froh und dankbar, dass wir Josef Nutto in unseren Reihen haben. Seine  Verdienste um die Stadtmusik sind herausragend. Er stand auch in schwierigen Zeiten immer selbstlos zu unserem Verein. Ihm gebührt Respekt und Anerkennung für die großartigen Leistungen. Zur dieser außergewöhnlichen Ehrung beglückwünschen wir unseren Musikkameraden ganz herzlich.


Ausflug nach Straßburg und Endingen

Am Samstag, den 22.09.2018 unternahm die Stadtmusik Schönau einen Ausflug nach Straßburg und Endingen. Um 9 Uhr machte sich ein Bus mit rund 60 Musikern/innen samt Anhang auf den Weg.
In Straßburg angekommen konnten die Musiker/innen die Stadt zunächst auf einer Schifffahrt und dann zu Fuß bei einer Stadtführung erkunden. Anschließend blieb etwas Zeit zur freien Verfügung, die genutzt wurde, um durch das schöne Städtchen zu schlendern und die ein oder andere Spezialität zu genießen.
Gegen Abend ging es weiter nach Endingen zum Weingut Schätzle. Dort konnten sich die Musiker/innen erst einmal mit Schäufele und Kartoffelsalat stärken. Nach dem Essen stand eine Weinprobe auf dem Programm. Es wurden 7 verschiedene Weine des Weinguts verköstigt, umrahmt von den unterhaltsamen Erklärungen des Winzers. 
Am späten Abend brauchte der Bus die rundum glücklichen Musiker/innen wieder zurück nach Schönau.


Serenadenkonzert am 12. Mai 2018

180 Jahre Vereinsgeschichte - ein Grund zum Feiern!

Deshalb haben wir zu einem besonderen Konzertabend im Schönauer Buchenbrändle eingeladen. 

Einen tollen Bericht über das Konzert finden Sie unter:

http://www.badische-zeitung.de/schoenau/musiker-drehen-sich-im-walzertakt--152560667.html

Herzlichen Dank an die vielen Besucher! Sie waren ein tolles Publikum!

Ihre Stadtmusik Schönau

Weitere Bilder unter  http://www.xn--stadtmusik-schnau-d0b.de/serenadenkonzert-2018.html

 

Generalversammlung

Die 180. Generalversammlung der Stadtmusik Schönau fand am 03.03.2018 in Willi`s Pfannenstüble in Schönau statt. Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Diana Ruch gab Schriftführer Andreas Ruch einen Überblick über die Aktivitäten der Stadtmusik im vergangenen Vereinsjahr. Insgesamt hatte die Stadtmusik 74 Termine zu absolvieren, darunter 32 öffentliche Anlässe und 42 Proben. Neben dem Jahreskonzert im Dezember, gab es im vergangenen Jahr einen weiteren Höhepunkt: Das Dreistädtekonzert mit Zell und Todtnau,  welches im Juli im Rahmen des 170-jährigen Jubiläum der Stadtmusik Todtnau stattfand.

Nachdem Kassiererin Marina Kimmig einen positiven Kassenbericht vorgelegt hatte, ergriff Dirigent Peter Lastein das Wort. Er freute sich über die große Bereitschaft seiner Musiker für die vielen Proben und Anlässe und die gute Stimmung innerhalb des Vereines. Außerdem würdigte er die tolle Zusammenarbeit mit der Vorstandschaft.

Vorständin Diana Ruch ehrte in ihrem Bericht die fleißigsten Teilnehmer an Proben und Anlässen. Andreas Ruch, der zu 98,6 Prozent anwesend war, konnte auch in diesem Jahr den Pokal mit nach Hause nehmen. Weiterhin berichtete die Vorsitzende über die kameradschaftlichen Highlights wie das Gaudischiessen im Schützenhaus Tunau und den Ausflug ans Stuttgarter Frühlingsfest. Außerdem gab sie einen Ausblick auf das laufende Vereinsjahr, in welchem die Stadtmusik Schönau 180 Jahre alt wird. Als besonderes Highlight im Jubiläumsjahr ist ein Serenadenkonzert am 12.05.2018 im Buchenbrändle geplant.  

Nach der Entlastung des Gesamtvorstandes, die einstimmig erteilt wurde, ergriff Schriftführer Andreas Ruch das Wort und nutzte die Gelegenheit, sich bei Diana Ruch für ihr Engagement und ihren Einsatz für die Stadtmusik zu bedanken. Ebenso überbrachten die Vertreter der Stadt ein Dankeschön an die Stadtmusik.

Von links: 1. Vorstand Diana Ruch mit den neuen aktiven Musikern Tabea Kaiser, Rosalie Römer, Tim Wetzel, Alina Wetzel und dem Dirigenten Peter Lastein.